Sicherheit in der Schmid Polysilicon Production SPP

Schmid Polysilicon Production SPP zeichnet sich durch niedrige Druckverhältnisse in den einzelnen Teilprozessen aus. Die Hydrochlorierung arbeitet mit 11bar Druck, die Monosilan-Herstellung mit 4bar, und der Abscheidungs-Prozess liegt mit den Druckverhältnissen bei ‹2bar.   

Die Grundsicherheit der Anlage ist durch das Prozess-Leit-System (PLS) über Verriegelungen, Alarme und automatische Abschaltprozesse sichergestellt. Als nächste Sicherheitsebene dient die Sicherheitsgerichtete Steuerung, die bei Versagen des PLS die Anlage in einen sicheren Zustand fährt. ALs letzte Sicherheitsstufe dienen Berstscheiben und Sicherheitsventile, die in sog. Blow-Down Behältern entspannen. Die Sicherheitsgerichtete Steuerung incl. der Instrumente und Aktoren entsprechen dem SIL-Standard.

Diese Sicherheitsgerichteten Funktionen werden vom TÜV abgenommen und regelmäßig überprüft.

Die Sicherheitsrisiken und die sich daraus ergebenden Maßnahmen werden über die Methode der HAZOP ermittelt. Die Ergebnisse münden in den oben genannten Maßnahmen sowie in weiteren Design-Vorgaben und Betriebsanweisungen für die Anlage.